02501 44 84–0

Ein Leitfaden für Eltern

Liebe Eltern,

es ist wichtig, dass Sie in den ersten Lebensjahren die normale Entwicklung Ihres Kindes unterstützen. Ob diese auch tatsächlich altersgemäß verläuft, überprüfen wir in den Vorsorgeuntersuchungen, um erste Anzeichen auftretender Störungen oder Erkrankungen zu erkennen und die Kinder vor bleibenden Schäden zu bewahren.

Vorsorgeuntersuchungen werden in vorgegebenen Abständen durchgeführt (s. Vorsorgeheft); U5 bis U9 sind in NRW verpflichtend.

Unter unserem Button „Formulare und Links“ finden Sie Elternfragebögen zur Entwicklungs- und Sozialpädiatrie.
Wir würden uns freuen, wenn Sie die ausgefüllten Formulare zum jeweiligen Vorsorgetermin mitbringen, um die Beratung möglichst effizient gestalten zu können.

Jedes Kind hat ein – nicht nur nach UN Statuten – Recht auf Gesundheit und damit auch auf Impfungen, die vorbeugende Maßnahmen zum Schutz vor Infektionskrankheiten sind.
Impfungen regen das Immunsystem an Abwehrstoffe gegen die krankheitsauslösenden Erreger zu bilden. In welchem Lebensalter Ihr Kind nach den Empfehlungen der STIKO (Ständige Impfkommission) geimpft werden sollte und wann Wiederholungen erfolgen sollten, berechnet Ihnen unser Impfkalender.

Wenden Sie sich bei weiteren Fragen vertrauensvoll an uns.


Impfkalender
Untersuchungskalender

Vollendeter Lebensmonat Impftermin
ab dem
Impfungen
2 1. Impfung Rotaviren-Schluckimpfung (ab 6 Wochen)
1. Impfung Diphtherie, Wundstarrkrampf (Tetanus), Keuchhusten (Pertussis), Hepatitis B, Kinderlähmung (Polio), Haemophilus influenzae Typ b (Hib)
1. Impfung Pneumokokken
3 2. Impfung Rotaviren-Schluckimpfung
2. Impfung Diphtherie, Wundstarrkrampf (Tetanus), Keuchhusten (Pertussis), Hepatitis B, Kinderlähmung (Polio), Haemophilus influenzae Typ b (Hib)
4 3. Impfung Rotaviren-Schluckimpfung
3. Impfung Diphtherie, Wundstarrkrampf (Tetanus), Keuchhusten (Pertussis), Hepatitis B, Kinderlähmung (Polio), Haemophilus influenzae Typ b (Hib)
2. Impfung Pneumokokken
11-23 1. Impfung Masern, Mumps, Röteln, Varizellen (Windpocken)
Impfung Meningokokken (ab voll. 12. Lebensmonat)
4. Impfung Diphtherie, Wundstarrkrampf (Tetanus), Keuchhusten (Pertussis), Hepatitis B, Kinderlähmung (Polio), Haemophilus influenzae Typ b (Hib)
3. Impfung Pneumokokken
2. Impfung Masern, Mumps, Röteln, Varizellen (Windpocken)
Vollendetes Lebensjahr Impfzeitraum
ab dem
Impfungen
6 Auffrischimpfung: Tetanus-Diphtherie-Pertussis
9-17 Grundimmunisierung: Humane Papillomaviren für Mädchen (Gebärmutterhalskrebs-Impfung)
Grundimmunisierung: anderer fehlender Impfungen
Auffrischimpfung: Tetanus-Diphtherie und Pertussis alle 10 Jahre
ab 18 Auffrischimpfung: Tetanus-Diphtherie und Pertussis alle 10 Jahre
ab 50 Impfung: gegen Gürtelrose (Herpes zoster)
ab 60 Grippe-Impfung (Influenza) jährlich
Pneumokokken-Impfung
Auffrischimpfung: Tetanus-Diphtherie und Pertussis alle 10 Jahre

Alter ab dem U-Untersuchung
bei Geburt U 1 Apgar-Test
3.-10. Lebenstag U 2
Allgemeinuntersuchung
Reflexverhalten
Neugeborenen-Screening
Hörtest-Screening
4.-5. Lebenswoche U 3
Allgemeinuntersuchung
Reflexmuster
Hüftgelenkuntersuchung
Nierenuntersuchung
3.-4. Lebensmonat U 4
Seh- und Hörvermögen
soziale Kontaktfähigkeit
6.-7. Lebensmonat U 5
Handkoordination
Sprachentwicklung
Seh- und Hörvermögen
9.-14. Lebensmonat U 6
Fein- und Grobmotorik
soziale Kontaktfähigkeit
21.-24. Lebensmonat U 7
Sprach- und Hörvermögen
Sozialverhalten
34.-36. Lebensmonat U 7a
Sozialverhalten
Sprachentwicklung
46.-48. Lebensmonat U 8
Geistige Entwicklung
Wachstum
60.-64. Lebensmonat U 9
Sprech- und Wahrnehmungsverhalten vor Einschulung
Motorik
7.-8. Lebensjahr U 10
Geistige Entwicklung
9.-10. Lebensjahr U 11
Sozialverhalten, Medienverhalten, Schulleistungsstörungen
14. Lebensjahr J 1
allgemeine Gesundheit und Entwicklung in Hinblick auf Körper und Psyche Schule
16.-18. Lebensjahr J 2
Gesundheitszustand vom Körper und Psyche der Pubertät
Berufsplanung